Ostern - die Auferstehung Jesu Christi

In Höchstädt feierten zahlreiche Gläubige die Osternacht mit Pfarrer Daniel Ertl und dem Kirchenchor, unter der Leitung von Marianne Rieder, der für die musikalische Mitgestaltung des feierlichen Gottesdienstes verantwortlich zeichnete. Zunächst zog Pfarrer Ertl mit den Ministranten nach der Segnung des Feuers in die dunkle Kirche ein. Nachdem bei den Gläubigen die mitgebrachten Osterkerzen entzündet wurden, wurden zunächst die ersten drei Lesungen vorgetragen, ehe zum Gloria die gesamte Kirche in festlichem Licht erstrahlte. Zu seiner Predigt brachte Pfarrer Ertl einen Selfiestick mit Smartphone mit, um damit zunächst ein Selfie mit den Ministranten und Gläubigen zu machen. Er erklärte, dass dies heutzutage jeder mache, um zu beweisen, wo er gewesen ist, was er gegessen habe und den Eindruck hinterlasse, dass sein Leben nicht langweilig sei. Wenn damals Maria Magdalena oder Petrus ein Selfie gemacht hätten, wäre die Auferstehung Jesu leicht zu erklären. Alle hätten an der Freude teilhaben können. Allerdings wäre dies wahrscheinlich zwecklos gewesen, da so ein Beweis leicht als Fakenews abgestempelt werden könnte. Viele glauben nur, was sie wollen. So gab es für manche keinen Holocaust oder keinen Völkermord an den Armeniern. Wenn jemand von der Auferstehung nichts wissen wolle, glaube er auch nicht daran. Deshalb sei es für uns Gläubige wichtig, selber ein Selfie zu sein, der Botschaft ein Gesicht zu geben. Wir sollen der Freude, Hoffnung und Zuversicht, dass der Tod nicht das Ende ist, durch unseren Glauben daran Ausdruck verleihen. Da ein Selfie aktuell sein muss, sollten wir mit einem erlösten Gesicht zum Ausdruck bringen, dass wir ein Teil von Jesus sind, mit ihm gestorben und auferstanden sind.

Nach der Segnung des Taufwassers und der Erneuerung des Taufversprechens wurden die Gläubigen mit dem geweihten Osterwasser besprengt. Am Ende des Festgottesdienstes segnete Pfarrer Daniel Ertl die mitgebrachten Speisen und bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen der Auferstehungsfeier bei-getragen haben. Mit einem lustigen Witz sorgte er vor dem Segen noch für das traditionelle Osterlachen.

Demnächst...

Mo, 21. Mai. - 00:00 Uhr
Wallfahrt nach Schwennenbach
Di, 22. Mai. - 00:00 Uhr
Sizilienreise der Kolpingfamilie
Do, 31. Mai. - 00:00 Uhr
Fronleichnam