Rückkehr zur üblichen Gottesdienstordnung

Rückkehr zur üblichen Gottesdienstordnung

Ab dem 19. September gilt wieder unsere übliche Gottesdienstordnung. Die Samstagsmessen in Höchstädt entfallen.

Unter diesem Motto stellten die Damen des Seniorenkreises Höchstädt ihren Faschingsnachmittag, zu dem alle eingeladen waren, einen Hut aufzuziehen. So kam es, dass im Pfarrsaal verschiedenste Hüte getragen wurden, vom Cowboyhut über den Zylinder bis hin zum Sommerhut. Das Vorbereitungsteam hatte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Nach einem Faschingsgedicht und ein paar vom Akkordeon begleiteten Liedern hatte der kleine Hofstaat der Schlossfinken seinen großen Auftritt und heizte mit seinen Tänzen die Stimmung auf und wurde mit großem Applaus von den Senioren gefeiert. Außerdem hatte das Vorbereitungsteam um Frau Eder noch ein paar Überraschungen vorbereitet. So warfen sich die Damen in Schale und zeigten in einer Hut Show skurrile und witzige Kopfbedeckungen. Pfarrer Ertl sorgte dann noch mit ein paar Liedern wie „Mein Hut der hat drei Ecken“ oder „Ich kauf mir lieber einen Tiroler Hut“ für gute Stimmung und mit einem viertelstündlichen Wechsel seiner Kopfbedeckung für den ein oder anderen Lacher.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.