Jetzt mit

Jetzt mit "ohne Maske"!

Ab sofort muss während der Heiligen Messe die Maske am Platz nicht mehr getragen werden.

Zur Ruhe kommen, Kerzenschein, Gebete, biblische Lesungen, singen von Taizéliedern – dies bot die Nacht der Lichter in der Stadtpfarrkirche am gestrigen Abend. Viele sind der Einladung gefolgt und haben dieses Abendgebet, wie es üblicherweise in Taizé stattfindet, mitgefeiert. Musikalische Unterstützung kam heuer vom Chor Kairos aus der Pfarreiengemeinschaft Blindheim, sodass die eingängigen Taizélieder gleich mitgesungen werden konnten.

Auch in Höchstädt wurden am Christkönigssonntag drei Kinder in die große Schar der Ministranten aufgenommen. Nachdem die Ministranten ihre Gerätschaften für die Messfeier vorgestellt hatten, durften sich die drei Neuen ihre Dienstkleidung anziehen und gleich ihre Aufgaben übernehmen.

Die Renovierungsarbeiten anlässlich des 500jährigen Weihejubiläums der Höchstädter Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt werden später als erhofft aufgenommen. Wie Abstimmungsgespräche zwischen Kirchenstiftung und dem Bistum zeigten sind zunächst weitere Voruntersuchungen und Ermittlungen nötig, bevor die Maßnahme im Bauausschuss der Diözese behandelt werden kann. Da die über 3,6 Mio. Euro teure Baumaßnahme in Zeiten sinkender Kirchensteuermittel auch für das Bistum einen finanziellen Kraftakt darstellt, wollen die Verantwortlichen sicherstellen, dass es während der Renovierungsarbeiten zu keinen weiteren Überraschungen kommt. Die hierzu beauftragten Firmen sind seit Oktober vor allem im Dachstuhl im Einsatz. Mit einem Beginn der eigentlichen Renovierungsarbeiten wird nun im Herbst 2020 gerechnet.

100% der Erstkommunionkinder des vergangenen Jahres haben den Ministrantendienst offiziell in Schwennenbach angetreten. Darüber freute sich Pfarrer Ertl sehr und auch die anwesenden Gottesdienstteilnehmer zeigten ihre Freude durch einen kräftigen Applaus nach der Segnung der drei Neuen. Pfarrer Ertl wünschte den dreien viel Freude bei ihrem Dienst und auch den Spaß bei so mancher Ministrantenaktion. 

Viele Ministranten der Pfarreiengemeinschaft sind der Einladung zu einem Abend mit Spiel, Spaß und Spannung gefolgt und am Dienstagabend ins Höchstädter Pfarrheim gekommen. Nach einem Spiel für alle, bei dem die Lautstärke im Pfarrheim deutlich zunahm, wurden die mitgebrachten Spiele der Kinder und Jugendlichen ausgepackt und gespielt. Im Laufe des Abends wurde dann noch das ein oder andere Gruppenspiel ausprobiert, welches für großen Spaß bei den Minis sorgte.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.