Höchstädter Neujahrssänger spenden für Kirchenrenovierung

Obwohl die Silvesternacht bereits verklungen ist, machten sich am vergangenen Sonntag die Höchstädter Neujahrssänger im Gewand des Nachtwächters auf den Weg durch Höchstädt´s Straßen. Ihr Ziel war diesmal die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, wo sie bereits von Stadtpfarrer Daniel Ertl und 2. Bürgermeister Stephan Karg erwartet wurden. Begleitet von den beiden Vorsitzenden des Historischen Vereins Michaela und Leo Thomas, trafen sie sich hier zur Spendenübergabe.

Michaela Thomas berichtete über das Höchstädter Neujahrs-Ansingen. „Dieses einzigartige Brauchtum hat sich über Jahrhunderte hinweg hier in unserer Heimatstadt erhalten und alljährlich am Silvesterabend wartet Jung und Alt auf die Neujahrssänger die jeder Bürgerin und jedem Bürger mit einem Glückwunsch das Neue Jahr ansingen. Dabei erhalten sie als  Anerkennung in den meisten Häusern ein kleines Trinkgeld“.

In den vergangenen Jahren hat jeder Sänger einen Teil seines gesammelten Geldes selbst gespendet. Doch heuer waren sich die Neujahrssänger einig und legten für eine gemeinsame Spende zusammen.

So konnten die Neujahrssänger den stattlichen Betrag von 1100.00€ an Stadtpfarrer Daniel Ertl überreichen. Das Geld soll als Grundstock für die Sanierung der Höchstädter Stadtpfarrkirche verwendet werden. Stadtpfarrer Daniel Ertl bedankte sich recht herzlich. „Es ist schön, dass es in Höchstädt ein so lebendiges Brauchtum gibt und sich viele Höchstädter dafür einsetzen. Es freut ihn besonders aber, dass unsere Stadtpfarrkirche hierbei mit einer so großzügigen Spende bedacht wurde. Ein Kulturerbe ist unsere Kirche allemal und ein Schatz, der es wert ist erhalten zu bleiben.“

Die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt feiert 2023 ihr 500jähriges Jubiläum, so Stadtpfarrer Daniel Ertl. „Doch bereits Ende des vergangenen Jahres wurde festgestellt, dass sich an der Kirchendecke der Stuck lockert. Ein Gerüst mit einer Zwischendecke zur Sicherung wurde aufgestellt und nun steht eine sehr kostenintensive Sanierungsmaßnahme an, die von der Stadtpfarrei, der Stadt Höchstädt sowie durch Zuschüsse aber auch Spenden abgedeckt werden muss. Es ist noch ein langer Weg bis die Kirche bei ihrem Jubiläum wieder in altem Glanz erstrahlen kann. Doch wenn viele mithelfen, kann es gelingen.“

Demnächst...

Mi, 24. Apr. - 14:00 Uhr
Seniorennachmittag
Fr, 26. Apr. - 19:00 Uhr
Taizégebet
So, 28. Apr. - 10:00 Uhr
Erstkommunion Höchstädt
Mi, 01. Mai. - 10:00 Uhr
Erstkommunion Schwennenbach
So, 05. Mai. - 10:00 Uhr
Erstkommunion Deisenhofen