Traditionelles Rätschen

Die Ministranten unserer Pfarreien nehmen jedes Jahr an den Kartagen die Tradition des „Rätschen“ auf.

In der Zeit vom Gloria am Gründonnerstag bis zum Gloria in der Osternacht bleiben die Glocken unserer Kirchen stumm. Deshalb werden mit den Rätschen die Menschen zu unterschiedlichen Zeiten ans Gebet bzw. an Gottesdienste erinnert, was unter dem Jahr die Glocken übernehmen. Dabei opfern die Ministranten auch ihren Schlaf, um bereits um sechs Uhr morgens mit dem Rätschen zu beginnen.

So manch einer der Ministranten kann dabei eine wunderschöne Aussicht über Höchstädt genießen oder ist fleißig mit den Rätschen in den Straßen der Dörfer unterwegs.

Den Ministranten ein „Vergelt’s Gott“ für diesen Dienst!

Demnächst...

Fr, 24. Mai. - 19:00 Uhr
Taizégebet
Do, 30. Mai. - 00:00 Uhr
Christi Himmelfahrt
Sa, 01. Jun. - 00:00 Uhr
Ausflug der Erstkommunionkinder
So, 02. Jun. - 10:00 Uhr
Kinderkirche Höchstädt