mod_easyslider

Ministranten im Zeltlager

Die zweite Ferienwoche stand ganz im Zeichen des Zeltlagers. So versammelten sich am Montagmorgen 47 Ministranten der Pfarreiengemeinschaft um mit Pfarrer Ertl und Gemeindereferentin Göhring an den Forggensee zu fahren. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Zelte aufgebaut und die ersten testeten das kalte Forggenseewasser.

Da das Wetter es am Dienstag und Mittwoch mit den Ministranten nicht gut meinte, gingen die Ministranten ins Kino nach Füssen und in die Kristalltherme nach Schwangau, um sich wieder aufzuwärmen.

Viel gelaufen wurde am Donnerstag. Am Nachmittag waren die Minis rund um den Zeltplatz und Roßhaupten unterwegs um beim Geocaching ihr Wissen und ihr Geschick unter Beweis zu stellen. Der letzte Abend hielt noch eine besondere Überraschung für die Jüngeren bereit. Bei der von den älteren Ministranten vorbereiteten Gruseltour durch den Wald konnte der ein oder andere Schrei bis zum Lagerfeuerplatz gehört werden.

Am Freitag nach dem Frühstück musste dann auch schon alles wieder gepackt und verstaut werden, da die Heimfahrt anstand.