Studienreise nach Zypern

9-tägige Reise mit Wanderungen vom 5. bis 13. Oktober 2022

Anmeldeschluss: 4. Juli 2022

Mehr erfahren

Ökumenische Gebetswoche für die Einheit der Christen

20220121-071142gebetswoche

Nicht nur von Ökumene reden, sondern sie auch gemeinsam feiern - so lud Pfarrer Ertl die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft zum ökumenischen Gottesdienst ein. Mit dem Motto aus dem Matthäusevangelium (Mt 2,2) "Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten" luden die Kirchen aus dem alten Orient ein, miteinander zu feiern und zu beten. Pfarrer Ertl betonte in seiner Predigt, dass wir aus dieser Erzählung vieles für uns rausnehmen können. Da wäre zum einen, dass sich laut der Tradition die ganze Welt vor Jesus an der Krippe versammelt. Denn es hat sich in den Jahrhunderten herausgebildet, dass aus den damaligen bekannten Erdteilen jeweils ein König vor der Krippe eingefunden hat, um den neuen König der Welt zu huldigen. Diese wurden dann wieder auf die ganze Erde verstreut um die Botschaft dieses Kindes weiterzutragen. Wir dürfen in unserem Land sehr dankbar sein, dass das Zusammenleben der Religionen und Konfessionen sehr harmonisch abläuft, denn gerade die Kirchen im alten Orient können dies nicht erzählen. Wir alle sind gesendet vom Kind in der Krippe, sein Licht und damit seine frohe Botschaft in die Welt hinauszutragen.