„Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander“

1 Petr 4,8

 

Nach der Lehre der Kirche sind die sieben Sakramente heilige Zeichen, in denen uns Jesus Christus seine Liebe zuwendet und erfahren lässt. Er hat die Ehe zur Würde eines Sakramentes erhoben. In der kirchlichen Eheschließung verbindet Jesus Christus zwei Menschen in einem heiligen, unauflöslichen Bund, wie er ihn mit seiner Kirche geschlossen hat. Durch die gegenseitige Annahme spenden sich die Brautleute das Sakrament der Ehe in der Gemeinschaft der Kirche. Sie dürfen darauf vertrauen, dass Christus ihnen nahe bleibt und beisteht.

Wir freuen uns, wenn Sie kirchlich heiraten wollen.  Bitte vereinbaren Sie hierzu über das Pfarrbüro einen Termin für das vorhergehende Traugespräch sowie für die Trauung.