Bischofsweihe

Bischofsweihe

Samstag, den 6. Juni 2020 um 10 Uhr - live im BR Fernsehen

Quarantäne – eines der meist genutzten Worte der letzten Monate. Es meint eine Isolierung von Mensch, Tier oder Pflanze zum Schutz vor anderen Menschen. Und genau das gab es schon im Alten Testament, zum Beispiel nach der Geburt eines Knaben für die Mutter, wie Pfarrer Ertl in seiner Pfingstpredigt erklärte. Auch die Jünger befanden sich seit dem Ostergeschehen in einer Selbstquarantäne, wie uns die biblischen Erzählungen der vergangen Wochen aufzeigen. Die Jünger sind auf eine andere Art und Weise krank – angesteckt mit dem Virus der Verlassenheit, mit dem Keim des nagenden Zweifels, mit der Pest der Mutlosigkeit und der Lähmung ihres Geistes. Doch mit Pfingsten ändert sich alles.

Seit Dienstag werden in der Pfarreiengemeinschaft wieder Messen gefeiert. Viele Vorgaben wie die Mund-Nasen-Masken und andere Einschränkungen bestimmen diese Feiern aber.

Und doch freute sich Pfarrer Ertl, dass er nicht mehr vor leeren Kirchenbänken die Messe feiern muss. Es freute ihn, dass in der vergangenen Woche überall in den Messfeiern wieder Gottesdienstbesucher anwesend waren und gemeinsam gebetet werden konnte.

Für die Messfeiern in Höchstädt (Samstag und Sonntag) müssen Sie sich anmelden, da nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen vorhanden ist (telefonisch oder online).

Ab dem 04. Mai werden auf die Feiernden der Gottesdienste neue Herausforderungen zu kommen. Dazu zählt unter anderem auch die Abstandsregel in den Gotteshäusern. Deshalb hat sich das Pastoralteam auf den Weg in die Ortsteile gemacht, um die Sitzplätze in den Pfarrkirchen festzulegen. Diese sind in den Ortsteilen mit roten Zetteln versehen worden. Leider werden in den Kirchen sehr wenige Plätze in den Gottesdiensten besetzt werden können. Und auch in der großen Höchstädter Stadtpfarrkirche sind nur begrenzte Plätze für die Messfeiern am Wochenende verfügbar, weshalb sich die Mitfeiernden anmelden müssen. Beachten Sie auch die weiteren Regeln für den Gottesdienstbesuch.

Nachdem die Höchstädter Ausgabestelle der Dillinger Tafel noch immer geschlossen ist, hat die Pfarrei Mariä Himmelfahrt nochmals alle Bedürftigen eingeladen, am 28. April ins Pfarrheim zu kommen, um sich kostenfrei Lebensmittel abzuholen. Auch dieses Mal konnten alle besorgten Lebensmittel ausgegeben werden. Teilweise wurden wieder private Spenden für diesen Zweck im Pfarrbüro abgegeben. Herzlichen Dank dafür!!

Im Laufe des Ostersamstag Vormittag war der Osterhase in Oberglauheim unterwegs. Jeder Haushalt fand vor seiner Tür eine kleine Überraschung.

„Ostern in der Tüte „ mit der Anleitung:
- Tee zubereiten
- Kerze anzünden
- Gebet sprechen
- Tee und Schokolade genießen.
Die dafür nötigen Utensilien wie Teebeutel, Kerze, Gebet und natürlich Schokolade befanden sich in der Tüte, die von den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates vorbereitet und verteilt wurden.
Wir vom PGR freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen.

Nein! Denn trotz der ganzen Absagen dürfen wir heute die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus feiern, wenn auch unter anderen Bedingungen und mit Einschränkungen. Das hält uns Christen aber nicht vom Beten und Feiern ab!

Viele haben in ihren Häusern und Wohnung gefeiert oder sind aufs eigene Feld hinaus gelaufen, um bei Sonnenaufgang die Auferstehung Jesu zu feiern, wie auf dem Bild die Familie Kraus.

Lassen wir uns also nicht die Freude über das Wunder der Auferstehung nehmen und feiern in unseren Familien und Hausgemeinschaften wie es derzeit möglich ist!

Das Seelsorgsteam der Pfarreiengemeinschaft wünscht allen frohe und gesegnete Ostern!

Unter diesem Motto waren die Kinder aus Höchstädt und Umgebung eingeladen, für die Seniorinnen und Senioren der Höchstädter Seniorenheime etwas zu malen und zu basteln. Da in dieser Zeit die Bewohner keinen Besuch bekommen dürfen, sollen die eingereichten Bilder als kleiner Mutmacher dienen und den Bewohnern damit Freude geschenkt werden. So konnte noch vor Ostern an jedes der Altenheime ein großer Umschlag mit vielen tollen Gemälden und Bastelideen geschickt werden.

Vielen Dank an alle Kinder, die bei dieser Aktion bisher mitgemacht haben!

Es dürfen auch weiterhin noch Bilder an das Kath. Pfarramt Höchstädt (Kirchgasse 8, 89420 Höchstädt) geschickt werden! Unsere Gemeindereferentin wird sie noch eine Weile sammeln und an die Seniorenheime verteilen!

 

Am Dienstagnachmittag in der Karwoche konnten sich Bedürftige, die normalerweise zu diesem Zeitpunkt die Ausgabestelle der Tafeln aufsuchen, ins Höchstädter Pfarrheim kommen um sich dort Lebensmittel abzuholen. Da die Ausgabestelle Höchstädt derzeit aufgrund des Corona-Virus geschlossen ist, konnte dies als kleines Ostergeschenk der Pfarrei an die Bedürftigen unserer Stadt gesehen werden. Dies wurde von den Betroffenen auch gerne angenommen, sodass alle gepackten Tüten ausgegeben werden konnten. Die Lebensmittel konnten vom Caritasgeld und von ein paar privaten Spenden gekauft werden. Vergelt's Gott an die Spender! 

Der ein oder andere hat es schon im Status auf Whatsapp oder Instragram unserer Gemeindereferentin gesehen: daheimpuls.

Zwei junge Gemeindereferentinnen aus dem Bistum Regensburg geben jeden Tag neue kurze Impulse in Bild und Wort. Stefanie Trottmann und Katharina Dilger haben ihre Antwort darauf gefunden, wie sie jetzt in Zeiten von Corona Kirche im Netz sein können. Unter dem Hashtack #daheimpuls wird jeden Tag auf Instagram ein neuer Impuls gepostet. Das Bild und das passende Bibelwort wird mit erklärenden und vertiefenden Texten von den beiden ergänzt. Wer sich jeden Tag mit diesem Impuls beschenken lassen will, sollte auf Instagram dem Hashtack #daheimpuls folgen.

Liebe Gläubigen unserer Pfarreiengemeinschaft,  

außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen! Die Kar- und Ostertage finden nicht wie gewohnt statt. Die Gottesdienste sind abgesagt, das gemeinsame Beten entfällt und die Halleluja-Rufe in der Osternacht schallen dieses Jahr nicht durch die Kirchen. Das Unterwegs-Team hat sich deshalb etwas Besonderes für euch überlegt. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.